Kontakt

Dezember 2022 – So pflegen Sie Ihre Implantate

Patienten, die sich für Implantaten entschieden haben, möchten selbstverständlich, dass ihre neuen Zähne lange halten und sie die Vorteile dieser Versorgungsform viele Jahre genießen können.

Generell haben Implantate eine gute Langzeitprognose und können ein Leben lang ihre Funktion erfüllen. Voraussetzung für die lange Lebensdauer von Implantaten und dem implantatgetragenen Zahnersatz sind unter anderem Ihre eigene gründliche Mundhygiene und die regelmäßige Implantatprophylaxe in der Praxis.

Am wichtigsten ist dabei die Pflege im Übergangsbereich zwischen Zahnfleisch und dem Zahnersatz auf dem Implantat (z. B. der Krone) sowie zwischen Implantat und den Nachbarzähnen. Es gilt vor allem zu vermeiden, dass sich hier bakterielle Beläge und Zahnstein ansammeln und zu einer Entzündung (der sogenannten Periimplantitis) führen. Diese könnte letztlich den Halt der Implantate im Knochen gefährden.

Tipps für die eigene Pflege

  • Implantate müssen prinzipiell ähnlich gepflegt werden wie natürliche Zähne.
  • Wichtig ist, dass Sie bakterielle Beläge täglich vollständig entfernen.
  • Benutzen Sie für die Pflege Ihrer Implantate neben der Zahnbürste zusätzlich Zahnseide und/oder Interdentalbürstchen. Die Zahnbürste allein reicht nicht aus, denn die Borsten gelangen nicht in die Zahnzwischenräume. Die sorgfältige Reinigung dieser Bereiche ist jedoch unbedingt erforderlich.
  • Bei implantatgetragenen Brücken oder Stegkonstruktionen sollte auch der kleine Spalt darunter sorgfältig gereinigt werden. Dafür eigenen sich Einbüschelbürsten oder Spezialzahnseide mit verdicktem Abschnitt (Floss-Zahnseide) und Interdentalbürstchen.
  • Für die Pflege von herausnehmbarem implantatgetragenen Zahnersatz verwenden Sie eine spezielle Prothesenbürste, am besten mit höherem Härtegrad.

Professionelle Pflege – die Implantatprophylaxe in der Praxis

Regelmäßige Prophylaxe in unserer Praxis ist für den Erhalt Ihrer Implantate mitentscheidend. Sie beinhaltet sorgfältige Kontrollen und die intensive Reinigung des Implantates und des umgebenden Zahnfleisches – vor allem an Stellen, die bei der häuslichen Zahnpflege kaum erreichbar sind.

Weitere Vorteile der professionellen Implantatprophylaxe: Bakterielle Beläge und Entzündungen können frühzeitig erkannt werden. Zudem lassen sich Geruchsbildung und oberflächliche Zahnverfärbungen vermindern. Außerdem erhalten Sie eine praktische Anleitung für die eigene Mund- und Implantatpflege. Wir nennen Ihnen die für Sie geeigneten Hilfsmittel und zeigen Ihnen die richtige Anwendung.

Den genauen Umfang der Implantatprophylaxe und die erforderlichen Zeitabstände stimmen wir immer individuell auf jeden Patienten ab.

 

Zur nächsten News dieses Monats: Moderne Zahnmedizin: Vorsorge im Fokus

Dezember 2022 – So pflegen Sie Ihre Implantate

Eine gute Mundhygiene ist Voraus­setzung für die lange Halt­bar­keit. Mehr »